Reise in den Winter

Aus dem Französischen von C. Bernd Sucher

3 D, 3 H, 1 Dek.

 

Schauplatz des Stückes ist ein Hotel in der Schweiz. Sechs Menschen, drei Frauen und drei Männer am Ende ihrer Ferien. Sie alle sind auf der Suche nach Nähe, nach Vertrauen, nach Liebe, jedoch unfähig, ihre Wünsche zu artikulieren. Sie reden, begehren aneinander vorbei. Hinter den saturierten, glänzenden Fassaden dieser Menschen befinden sich der Abgrund, Zerstörung, Leere. Ihr Ziel, zu sich selber zu finden, erreicht keiner von ihnen. Als Trost bleibt nur Verdrängung. In „Reise in den Winter“ schrieb Yasmina Reza ein Stück über das Altwerden, über gelebte Zustände, zu denen wir nicht wieder zurückkehren können. Es ist der Lebensweg, den jeder von uns durchläuft, die Berggipfel Symbol für diese Gratwanderung.

 

UA 1988 Centre Dramatique Orléans

DSE 3.12.1992 Badisches Staatstheater Karlsruhe. Inszenierung Woilf Seesemann

 

 

 

Hier finden Sie uns

Agentur Rainer Witzenbacher
Wirtstraße 4
81539 München

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 89 6924170

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agentur Rainer Witzenbacher