Gespräche nach einer Beerdigung

Aus dem Französischen von C. Bernd Sucher

3 D, 3 H, 1 Dek.

 

Die Autorin schildert in ihrem mit dem „Prix Molière“ ausgezeichneten Stück einige Stunden im Zusammensein einer Familie, die sich aus Anlass der Beerdigung des Vaters für einen Tag zusammengefunden hat. Sehr sensibel und psychologisch genau beobachtet, zeichnet sie dabei die Verlassenheit, die Trauer, die Ängste und Aggressionen, die durch den Tod des Vaters bei den einzelnen Familienmitgliedern ausgelöst werden.

 

UA20.1.1987 Théâtre de la Villette Paris

DSE  1988 Schloßparktheater Berlin. Inszenierung Harald Clemen

 

 

 

Hier finden Sie uns

Agentur Rainer Witzenbacher
Wirtstraße 4
81539 München

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 89 6924170

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agentur Rainer Witzenbacher