Anne-Marie die Schönheit

„Beim Schreiben von "Anne-Marie die Schönheit" dachte ich an  den französischen Schauspieler André Marcon. Anne-Marie ist eine Frau, aber aus Gründen der Distanz und Allgemeingültigkeit wünsche ich, dass diese Figur von einem Mann interpretiert wird.“

Yasmina Reza

 

„Auf der Bühne war ich manchmal Anne-Marie die Schönheit“ – immerhin auf der Bühne, denn im wirklichen Leben ist Anne-Marie, Schauspielerin aus der französischen Provinz, die es in die Hauptstadt verschlagen hat, nicht unbedingt mit Schönheit gesegnet. Ganz anders als ihre bewunderte und heimlich beneidete Kollegin und - vielleicht - Freundin Giselle, genannt Gigi, die sich immerhin auf die Posen und den Männerverschleiß einer echten Diva verstand. Jetzt ist Gigi schon seit einiger Zeit im ewigen Theaterhimmel, wie so manche Weggefährten, auf die Anne-Marie zurückblickt.

Und ein Lebensrückblick ist dieser sowohl anrührende als auch komische Monolog, in dem Yasmina Reza ihre große Stärke ausspielt: kluge, fast mitleidlose Beobachtung, gepaart mit Empathie und einem zärtlichen Blick für die Sehnsüchte und Unvollkommenheiten ihrer Figuren. Anne-Marie hat sowohl knallharte als auch nostalgisch verträumte Seiten. Diese Actrice aus der dritten Reihe sieht Alter und Vergänglichkeit mit kühlem Realismus. Blickt sie jedoch auf ihre Anfänge bei einer Provinzklitsche zurück, so verklärt sie deren Mitglieder zu schieren Halbgöttern. Kein Wunder, war das Theater doch eine Gegenwelt zu der repressiven, freudlosen Familie der jungen Frau.

Bühnenglamour und kleinbürgerlicher Alltag, pralles Leben und Ennui – Anne-Marie ist eine kleine Große ihrer Kunst und grandioses Material für einen Schauspieler.

 

Hier finden Sie uns

Agentur Rainer Witzenbacher
Wirtstraße 4
81539 München

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 89 6924170

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agentur Rainer Witzenbacher